Deutsch English Nederlands
Rundbrief

Auktionen

Auktionsergebnisse

Download Nachverkauf Kataloges

Bieten


Amsterdam Book Auctions ist ein Auktionshaus, das auf Bücher, Drucke, Originalgraphik und Kuriosa spezialisiert ist.

Die angebotenen Artikel werden an den Bieter mit dem höchsten Gebot verkauft.

Auf der Webseite von Amsterdam Book Auctions finden Sie die Lose, die auf der Versteigerung angeboten werden.


Indem Sie ein Konto einrichten und sich auf der Webseite anmelden, können Sie online ein schriftliches Gebot ausbringen. Dies wird in die Versteigerung eingebracht. Die Möglichkeit für Online-Gebote wird im Laufe des Nachmittags vor Beginn der Versteigerung geschlossen. Danach können nur während der Versteigerung im Saal ausgebrachte Gebote berücksichtigt werden.


Es besteht die Möglichkeit, dass wir im Auftrag des Verkäufers einen eingelieferten Artikel zu einem festen Preis anbieten. (siehe verkaufen)

Unser Auktionshaus ist zu den Versteigerungen für Privatpersonen, Sammler und Händler geöffnet.

Möchten Sie die Möglichkeit haben während der Versteigerung auf für Sie interessante Lose zu bieten, dann erhalten Sie von uns nach Ausfüllen des Bieterformulars eine Bietnummer.


Kennzeichnen Sie sich die Lose, auf die Sie bieten möchten. Nutzen Sie dazu eventuell die Druckversion des Kataloges.

Denken Sie daran, dass die Preise der Versteigerung exklusiv 25 % Aufgeld (inkl. 21 % MwSt.) sind.


Wenn Sie auf der Versteigerung etwas gekauft haben, können Sie die Artikel direkt im Anschluss nach Bezahlung abholen beziehungsweise mitnehmen.

Sollte dies unter Umständen nicht möglich sein, können Sie Ihre Artikel innerhalb von 14 Tagen nach der Versteigerung abholen.

Nach dieser Abholperiode berechnen wir Ihnen einen Aufschlag und anfallende Bürokosten.



Auktionsbedingungen:

1. Die Versteigerung erfolgt freiwillig auf Grund der Aufträge der Einlieferer. Sie wird in eigenem Namen für fremde Rechnung durchgeführt und ist eine öffentliche Versteigerung.

2. Die Abrechnung des Verkaufes erfolgt mit Barzahlung oder bargeldlos mit Kartenzahlung zuzüglich eines Aufgeldes von 25 % (inkl. aller Steuern). Während oder unmittelbar nach der Auktion ausgestellte Rechnungen bedürfen einer nochmaligen Nachprüfung und Berichtigung; Irrtum vorbehalten.

3. Der Käufer kauft in eigenem Namen und kann sich nicht auf Auftrag berufen.

4. Den Zuschlag erhält das höchste Gebot. Kann keine Einigung über den Zuschlag erzielt werden, hat der Versteigerer das Recht auf Entscheidung. Der Versteigerer behält sich das recht vor Lose zu teilen oder zusammenzufügen. Der Versteigerer ist bei Irrtum oder Zweifel berechtigt, einen erteilten Zuschlag zurückzunehmen und neu auszubieten. Der Versteigerer ist befugt ein Gebot ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

5. Die zur Versteigerung gelangenden Artikel sind in gutem Zustand, es sei denn anders im Katalog beschrieben. Bei ernsthaften, begründeten, nicht im Katalog genannten Mängeln, können die Artikel zurückgenommen werden. Dies gilt nicht für Großlose aus der Rubrik ‚Pakete’ und für Lose mit der Kennzeichnung W.A.F.
Begründete Beanstandungen sind nur innerhalb einer Woche nach Empfang möglich. Spätere Reklamationen können nicht berücksichtigt werden.

Für die Abteilungen Kunst und Graphik gelten zusätzlich noch die folgenden Bedingungen:
Bullet Alle zur Versteigerungen gelangenden Artikel sind nach bestem Wissen und Gewissen im Katalog beschrieben. Die Beschreibungen, ebenso wie die mündlichen Auskünfte vor oder während der Versteigerung, enthalten in keiner Weise Garantien (Echtheit, Datierung, Herkunft usw.) beziehungsweise Beschaffenheitsangaben.
Bullet Die Beschaffenheit der Lose wird, bis auf augenfällige Ausnahmen, nicht im Katalog genannt. Die Beschreibung eines Mangels bedeutet nicht zwangsläufig die Abwesenheit anderer. Jeder Artikel wird in dem Zustand veräußert, in dem er sich im Moment des Zuschlages befindet. Angehende Käufer werden angehalten sich an den Besichtigungstagen selbst ein Bild von der Beschaffenheit der Artikels zu machen.
Bullet Das Schadensrisiko der gekauften Lose liegt ab dem Zuschlag des Versteigerers beim Käufer.
Bullet Wenn der Käufer innerhalb von vier Wochen nach der Versteigerung zur Zufriedenheit des Versteigerers nachweisen kann, dass es sich um eine Fälschung handelt, wird der Kauf für ungültig erklärt und die Kaufsumme vollständig erstattet. Selbstverständlich unter Rückgabe des Loses in dem zur Versteigerung herrschenden Zustand.

6. Der Versteigerer führt Aufträge für Käufer, die nicht zur Versteigerung anwesend sein können, ohne Kosten aus. Bei gleichen Aufträgen gilt der Vorrang des zeitlich früher eingegangenen Auftrages.
Aufträge ohne Limit werden nicht angenommen.

7. Die Lose werden mit dem Richtpreis, im Katalog bei allen Losnummern angegeben, ausgeschrieben. Gebote unter dem angegeben Mindestpreis werden nicht entgegen genommen.

8. Auftraggeber und Anwesende können von folgenden Staffelungen des Versteigerers bei der Erhöhung des Einsatzes während der Versteigerung ausgehen:

Bullet bis € 100,- um € 5,-;
Bullet von € 100,- bis € 200,- um € 10,-;
Bullet von € 200,- bis € 500,- um € 20,-;
Bullet von € 500,- bis € 1.000,- um € 50,-;
Bullet von € 1.000,- bis € 2.000,- um € 100,-;
Bullet von € 2.000,- bis € 5.000,- um € 200,-;
Bullet darüber hinaus um € 500,-.

9. Die Bezahlung erfolgt im Anschluss an die Versteigerung mit Barzahlung oder bargeldlos mit Kartenzahlung, sofern nicht anders mit dem Versteigerer vereinbart.
Erst nach vollständiger Bezahlung gehen die versteigerten Artikel in das Eigentum des Käufers über. Bieter, die im Auftrag anderer ersteigern, haften persönlich für Abnahme und Zahlung, auch wenn die Rechnung auf einen anderen Käufer ausgestellt ist.
Bei Verzögerung der Zahlung ist der Versteigerer zu einer der folgenden Möglichkeiten berechtigt:
1. Seine Zahlungsforderung an ein Inkassobüro weiterzugeben, die dabei entstehenden Kosten gehen zu Lasten des Käufers;
2. Nicht bezahlte Lose erneut zu Versteigerung anzubieten, wobei im Falle eines niedrigeren Erlöses die Differenz zu Lasten des säumigen Käufers geht.

10. Eventueller Versand der ersteigerten Lose ist geschieht auf Risiko und Kosten des Käufers nach vollständigem Zahlungseingang des Rechnungsbetrages.
Achtung: Eingerahmte Arbeiten und zerbrechliche Waren werden nicht versandt.

11. Durch Erteilung eines Auftrages oder durch Abgabe eines Gebotes erkennt der Käufer diese Bedingungen ausdrücklich an.

12. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Amsterdam.